AdobeStock 167082447 1 2048x609 1

brand- und einbruchmeldeanlage für den objektschutz

Sicherheitstechnik für jede Anforderung.

Kontakt aufnehmen Zu Ihren Vorteilen

Ihre Vorteile einer Zusammenarbeit

Sicherheitstechnik powered by Langer E-Technik.

Wir geben Ihnen Sicherheit mit intuitiver Sicherheitstechnik, welche einfach zu handhaben und zuverlässig in seiner Funktion ist. Als zertifizierter Betrieb in diesen Bereichen greifen wir auf langjährige Erfahrung zurück und sind Ihr richtiger Ansprechpartner für Sicherheitslösungen Ihres Industrie- oder Gewerbebetriebs. Verschiedene Fabrikate, auf die unsere Mitarbeiter geschult sind, ermöglichen eine technisch und wirtschaftlich optimierte Lösung.

din 2
iso 9001 2
siemens sivacon partner
zdin partner

checkmark circle

Qualität

Erfahrene Mitarbeiter sowie die Zertifizierung unserer Leistungen sind Garanten für eine hochwertige Anlage zu Ihrem Schutz.

checkmark circle

Unabhängig

Aus verschiedenen Herstellern suchen wir das optimale Produkt für Ihre Anwendung und übernehmen die technische Klärung.

checkmark circle

Betreuung

Von der Planung bis zur Inbetriebnahme und darüber hinaus betreut Sie ein fester Projektleiter in unserem Hause.

checkmark circle

Sicherheit

Ob vor Feuer oder Einbruch wir schützen das was Ihnen wichtig ist und das mit System.

Umfassende und Kompetente betreuung

Ihr Partner bei allen Fragen rund um Sicherheitstechnik.

Die Elektrotechnik ist bereits heute ein sehr komplexes Themengebiet, weshalb es zunehmend an Bedeutung gewinnt einen kompetenten und erfahrenen Partner an seiner Seite zu haben. Mit unserem Team sind wir seit über 75 Jahren in der Elektrotechnik aktiv und bilden uns in diesem Bereich kontinuierlich fort. Kommen Sie daher gerne auf uns zu und besprechen Sie mit uns Ihre Vorhaben. Mit einer frühzeitigen und guten Planung lässt sich in der Umsetzung Investitionsbudget einsparen und eine technisch optimale Lösung herbeiführen.

Welchen Vorschriften unterliegen Brandmeldeanlagen?

Grundsätzlich ist zu unterscheiden, ob es sich um eine Brandmelde- oder eine Brandwarnanlage handelt. Brandwarnanlagen sind meist als kleinere Anlagen zur Alarmierung vor Ort ausgelegt und dienen der schnellen Evakuierung z. B. in einer Kindertagesstätte. Für eine baurechtlich geforderte Brandmeldeanlage wird in Deutschland meist die DIN 14675 herangezogen. Hier sind von der Konzeptphase bis zur Instandhaltung die Anforderungen an Errichter und Brandmeldeanlage festgelegt. Hinzu kommen noch die zu beachtenden Anwendungsnormen VDE 0833-1, VDE 0833-2 sowie bei Sprachalarmierungsanlagen die VDE0833-4. Wenn versicherungstechnische Forderungen hinzukommen, können auch VdS-Richtlinien wie die VdS 2095 zur Anwendung kommen. Auch landesbaurechtliche Forderungen sind zu beachten.

Wo muss eine BMA installiert werden?

Ob und wie eine Brandmeldeanlage eingebaut werden muss, hängt von vielen Faktoren ab. Hierzu zählt neben der Gebäudenutzung natürlich auch die Größe und ggf. das Alter des Gebäudes. Die Forderung nach einer Brandmeldeanlage sowie die Art und Umfang geht meist aus einem von der Brandschutzbehörde gefordertem Brandschutzkonzept, einer Baugenehmigung oder anderen für die Gebäudenutzung erforderlichen gesetzlichen Auflagen hervor.

Was gehört zur Einbruchmeldeanlage?

Eine Einbruchmeldeanlage besteht aus der Einbruchmeldezentrale sowie den auslösenden Sensoren. Hierzu können Bewegungs- und Glasbruchmelder, Magnetkontakte, Überfalltaster und vieles mehr zählen. Das Einschalten der Einbruchmeldezentrale kann über einen Schlüsselschalter, Tastenfeld oder einem Transponder erfolgen. Für die Alarmierung vor Ort werden meist Sirenen auch gerne in Verbindung mit einer Blitzleuchte verwendet. Die Weiterleitung, der Fernalarm erfolgt über eine so genannte Übertragungseinrichtung. Als Übertragungsweg wird das Internet bzw. das Fest- oder Mobilfunknetz verwendet.

Wo werden Einbruchmeldeanlagen eingesetzt?

Einbruchmeldeanlagen werden dann eingesetzt, wenn es um Sachschutz geht. Dieses kann in Geschäften, Büro- und Industriegebäuden aber auch in Wohnungen sowie in Wohn- und Ferienhäusern der Fall sein.

Wie funktioniert eine Einbruchmeldeanlage?

Zu einer Einbruchmeldeanlage zählt vor allem die Einbruchmeldezentrale. Sie verarbeitet zentral alle eingehenden Informationen und führt dann die zuvor programmierten Aufgaben aus. Ist z.B. die Einbruchmeldezentrale eingeschaltet und erkennt nun eine Bewegung, Glasbruch oder das Öffnen einer Tür bzw. eines Fensters, löst sie einen Alarm aus. Die Alarmierung vor Ort erfolgt meist über eine Außensirene in Verbindung mit einer Blitzleuchte. Zusätzlich sind je nach Bedarf Innensirenen verbaut. Weiterhin können über eine Übertragungseinrichtung diese Meldungen dann an eine Leitstelle oder ein Handy weitergeleitet werden. Eine korrekt aufgebaute Einbruchmeldeanlage erkennt natürlich auch Manipulationsversuche und meldet diese als Sabotagealarm.

Oliver Tholen

Projektleiter Sicherheit

Wir beraten Sie gerne!

Kontakt aufnehmen.

incoming call

Rückruf anfordern
Wir melden uns bei Ihnen

call

Jetzt anrufen
+49 (0) 44 51 / 91 22-0

envelope-open

Nachricht schreiben
via Kontaktformular

envelope-open

E-Mail schreiben
vertriebsteam@langer-e-technik.de